| Print
Sergio P. Ermotti – CV

Group Chief Executive Officer, UBS Group AG

Finanzplatz Schweiz – Chancen und Herausforderungen

Berufliche Laufbahn und Ausbildung

Sergio P. Ermotti wurde im November 2011 zum Group Chief Executive Officer der UBS AG ernannt. Er hatte die Funktion des Group Chief Executive Officer ad interim ab September 2011 bekleidet. Seit November 2014 ist er Group Chief Executive Officer der UBS Group AG. Sergio P. Ermotti wurde im April 2011 in die Konzernleitung berufen und war von April bis November 2011 Chairman und CEO UBS Group Europe, Middle East and Africa. Von 2007 bis 2010 war er Group Deputy Chief Executive Officer von Uni-Credit in Mailand und verantwortlich für die strategischen Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Sein Einstieg bei UniCredit erfolgte 2005 als Head of Markets & Investment Banking Division. Zwischen 2001 und 2003 war er als Co-Head of Global Equity Markets und als Mitglied des Executive Management Committee von Global Markets & Investment Banking bei Merrill Lynch tätig. Seine berufliche Laufbahn begann er 1987 bei Merrill Lynch und bekleidete dort verschiedene Positionen im Aktienderivate- und Kapitalmarktgeschäft. Sergio P. Ermotti verfügt über das eidgenössische Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der University of Oxford.

Weitere Tätigkeiten und Interessenbindungen

  • Verwaltungsratsmitglied der UBS Switzerland AG
  • Verwaltungsratspräsident der UBS Business Solutions AG
  • Vorsitzender des Stiftungsrates der UBS Optimus Foundation
  • Verwaltungsratspräsident der Fondazione Ermotti, Lugano
  • Vorsitzender und Verwaltungsratspräsident der Schweizerisch-Amerikanischen Handelskammer
  • Verwaltungsratsmitglied der Fondazione Lugano per il Polo Culturale, Lugano
  • Verwaltungsratsmitglied der Global Apprenticeship Network
  • Mitglied vom Institut International D’Etudes Bancaires
  • Mitglied des Saïd Business School Global Leadership Council, University of Oxford

zurück