| Print
Michael Lauber – Bericht

Bundesanwalt

Lokale Begrenzung – globale Entgrenzung? Die BA im Kampf gegen die Wirtschaftskriminalität.

Er gehört zu jenen ersten Dienern des Staates, welche die mediale Publizität nicht suchen, denen diese aber gewiss ist: Der Bundesanwalt, seines Zeichens oberster Chef der Staatsanwaltschaft des Bundes. Seit Anfang 2012 nimmt Michael Lauber (50) diese Aufgabe wahr, als 16. in dieser Charge – Interimslösungen mitgezählt – seit 1851. Lauber ist keine Interimslösung: Im Juni letzten Jahres wurde er von der Vereinigten Bundesversammlung für die Amtsdauer 2016 bis 2019 bestätigt. Lauber ist von Hause aus Jurist und Anwalt mit einer hohen Affinität zum Bankgeschäft. Er arbeitete unter anderem als Spezial-Fahndungschef der Kriminalpolizei des Kantons Bern, danach führte er beim Bundesamt für Polizei die Zentralstelle Organisierte Kriminalität. Vor seiner Wahl zum Bundesanwalt war er Geschäftsführer des Liechtensteinischen Bankenverbandes (2004 bis 2009), danach präsidierte er den Aufsichtsrat der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (2010 bis 2011). […]

Artikel herunterladen

Verfasser: Ruedi Mäder (Basler Zeitung, 17.05.2016)

 

Michael Lauber spricht auf Einladung der Statistisch-Volkswirtschaftlichen Gesellschaft zum Thema “Lokale Begrenzung – globale Entgrenzung? Die BA im Kampf gegen die Wirtschaftskriminalität.” Dienstag, 17.05.2016, 18.15 Uhr, Aula der Universität Basel, Petersplatz

 

zurück