| Print
Dr. Hariolf Kottmann – Nachlese

CEO Clariant

Herausforderungen für die chemische Industrie im globalen Wandel

In der Aula des Kollegienhauses begrüsst Herr Dr. Markus Metz, Präsident der SVG Basel, das Publikum zur neuen Vortragsaison und stellt den Referenten des heutigen Abends, Herrn Dr. Hariolf Kottmann, CEO von Clariant, den zahlreichen Zuhörern vor. Unter grossem Applaus schreitet dieser zum Rednerpult und beginnt seinen Vortrag mit der Erklärung, dass die Chemie als Wissenschaft der Stoffumwandlung die Tätigkeitsgrundlage für viele Industrien liefert. In einem weiteren Schritt kommt Herr Dr. Kottmann genauer auf die chemische Industrie zu sprechen. Mit grosser Überzeugung vertritt er die Meinung, dass ein normales Leben wie wir es uns heute gewohnt sind, ohne die Produkte dieser zentralen und wichtigen Industrie nicht mehr möglich ist. Weiter erläutert er den interessierten Besuchern seine Ansicht, dass auch noch in 100 Jahren Erdöl und Erdgas, welche heute für 85 Prozent aller chemischen Fabrikate als Grundlage dienen, die wichtigsten Rohstoffe für die Erzeugung von chemischen Produkten sein werden. Auf eine sehr ansprechende Weise geht Herr Dr. Kottmann anschliessend auf die Geschichte der chemischen Industrie sowie deren heutigen wirtschaftlichen Ausmasse und Ruf an den Finanzmärkten ein. Er vergleicht die Firmen der 1850er Jahre mit den heutigen Start-ups und deren neue Helden mit den Gründungsvätern der chemischen Industrie zur damaligen Zeit.

Den zweiten Teil des Vortrages widmet der Referent den Zukunftsperspektiven der chemischen Industrie und beurteilt die Chemie als den grössten „Ermöglicher“ und als nicht substituierbarer Bereich. Trotzdem ist die Industrie kein Selbstläufer, denn der Wettbewerbsdruck nimmt stetig zu. Margen müssten gesteigert, Volumen erhöht, Kosten gespart, Effizienz und Wachstum forciert sowie die Innovation vorangetrieben werden. Gerade der Innovationsdruck fordert höhere Forschungsaufwände, wobei die Kompetenz der Mitarbeiter hier der Schlüssel zum Erfolg ist.

Weiter schildert Herr Dr. Kottmann die sich veränderten Marktgegebenheiten. Das Gravitationszentrum der Industrie verschiebt sich Jahr um Jahr von den USA und Europa in den asiatischen Raum. Die Zukunft von Clariant wird somit in Asien entschieden. Ausdrücklich werden Indien und China erwähnt, deren Märkte anders bearbeitet werden müssen als die bisherigen. Herr Dr. Kottmann spricht zudem von einer vorgehenden Konsolidierung der Industrie. Klein- und mittelgrosse Unternehmen verschwinden, grosse, diversifizierte und spezialisierte Megaplayer entstehen. Zudem hebt er klar hervor, dass Firmen aus Schwellenländern massiv zugelegt haben und heute 30 Prozent der Top-Unternehmen aus diesen Gebieten stammen.

Im letzten Teil des spannenden Vortrages geht Herr Dr. Kottmann auf die Geschichte der Clariant ein, wie sie sich heute zusammensetzt und wo sie in Zukunft hinwill. Dabei betont er, dass es zwar einfacher wäre den Finanzmärkten nachzugeben, die Clariant jedoch in Bereichen mit Zukunft aktiv sein möchte und zum Wettbewerbs- und Innovationsführer aufsteigen will. Des Weiteren erläutert er, dass die Clariant deutlich stärker wachsen will als die Industrie und ihre Präsenz in Asien stark ausbauen wird. Begriffe wie Sicherheit, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollen nicht bloss leere Worthülsen sein, sondern sehr ernst genommen und in der täglichen Praxis gelebt werden. Auch kommt Herr Dr. Kottmann auf die Bedeutung der Mitarbeiter/-innen zu sprechen. Nicht nur soll die Clariant ein bevorzugter Arbeitgeber werden und Arbeitnehmer/-innen mit Wille und Durchsetzungsvermögen beschäftigen, sondern auch die Mitarbeiter/-innen sollen die Bereitschaft besitzen, Ihre Komfortzone zu verlassen, Prozesse zu hinterfragen und gegenüber Änderungen in der eigenen Arbeitsweise aufgeschlossen zu sein. Diese Werte lebt der Referent gemäss seinem Slogan, „we have to change the way we operate“ bereits seit Jahren.

Am Ende des Vortrages zeigt sich Herr Dr. Kottmann optimistisch, den gewaltigen Herausforderungen mit guten Antworten begegnen zu können. Er hofft, dem Publikum einen tieferen Einblick in die chemische Industrie ermöglicht zu haben und wünscht sich persönlich eine höhere Glaubwürdigkeit der chemischen Industrie bezüglich den erwähnten Begriffen, wie beispielsweise der Nachhaltigkeit und Sicherheit. Der Clariant ist es mit diesen sehr ernst.

Auch in der darauffolgenden Fragerunde geht der Geschäftsführer respektvoll und ausführlich auf die Fragen der Zuhörer ein und rundet somit seinen Vortrag gebührend ab.

 

Verfasser: Patrick Schnell und Marco Hürzeler (19.09.2016, RealWWZ)

 

zurück