| Print
Dr. h.c. Feike Sijbesma – Bericht

Chairman, CEO DSM

Am Anfang stand der Schweizer Deal

Feike Sijbesma hat den DSM-Konzern auf Life Sciences umgepolt

DSM steht für De State Mines, doch an das Minengeschäft erinnert nur mehr die Firmengeschichte dieses 111-jährigen holländischen Grossunternehmens. DSM steht für eine der ersten Industrieadressen in Holland. Der börsenkotierte Konzern erwirtschaftete 2012 mit weltweit rund 24 000 Beschäftigten einen Umsatz von umgerechnet über elf Milliarden Franken. Knapp die Hälfte der Verkäufe und zwei Drittel des Betriebsgewinns stammen mittlerweile aus dem Nutrition-Geschäft, das Gros aus Spezialchemie-Aktivitäten. Dass die betreffende Division Nutritional Products nicht vom Konzernsitz im südholländischen Heerlen, sondern von Kaiseraugst aus geführt wird, hat einen einfachen Grund: der Kauf des früheren Vitamin- und Feinchemiegeschäfts von Roche durch DSM im Herbst 2003.

Artikel herunterladen

Verfasser: Ruedi Mäder (Basler Zeitung, 18.03.2013)

zurück